Konschthal Esch | Esch-sur-Alzette | metalworks - designing & making

Konschthal Esch | Esch-sur-Alzette | metalworks - designing & making

18. Juni - 04. September 2022

Die Ausstellung metalworks – designing & making knüpft an die industrielle Vergangenheit der Stadt Esch an. Esch-sur-Alzette wurde aufgrund seiner Stahl- und Bergbautätigkeit einst als „Eisenmetropole“ bezeichnet und hat sich zu einem wichtigen Zentrum der Eisenindustrie in Europa entwickelt. Heute wird ein Teil der industriellen Infrastruktur gesichert und weiter betrieben, während andere Standorte umgebaut werden, um zur Expansion und kulturellen Entwicklung der Stadt beizutragen. In diesem historischen und kulturellen Kontext präsentiert die Kunsthalle Esch die Arbeiten internationaler Künstler*innen. Sie integrieren traditionelles Know-how und experimentieren mit neuen Produktionsformen und Techniken. Die Objekte sind selbst Produkt von komplexen Transformationsprozessen.

L’exposition metalworks – designing & making, la ville d’Esch-sur-Alzette renoue avec son passé industriel. Jadis nommée «Métropole du fer» en raison de son activité sidérurgique et minière, Esch-sur-Alzette s’est développée comme centre majeur de l’industrie du fer en Europe. Aujourd’hui, une partie de l’infrastructure industrielle est sauvegardée et poursuit son activité tandis que d’autres sites sont reconvertis pour contribuer à l’expansion de la ville. Dans ce contexte historique et culturel, la Konschthal présentera les travaux d’une vingtaine d’artistes internationaux. Elles intègrent un savoir-faire traditionnel et expérimentent avec de nouvelles formes et techniques de production. Les objets sont eux-mêmes le produit de processus de transformation complexes.

Sigve Knutson, Casted Aluminium Hanger, 2017, Aluminium, 137 x 70 x 20 cm © Carwan Gallery, Athens
Xavier Lust Archiduchaise, 2004/2007, hochglanzpoliertes Aluminium, limitierte Auflage von 20 (18+2AP), 77 x Ø 100 cm © Xavier Lust
Sigve Knutso, Hammered Aluminium Cloud, 2017, Gehämmertes Aluminium, Unikat, 33 x 100 x 90 cm, Courtesy des Künstlers und Carwan Gallery, Athen © Carwan Gallery, Athen
Max Lamb, Jigsaw (Copper), 2017, Kupfer, 85 x 40 x 40 cm © Courtesy Gallery FUMI
Oskar Zieta, Chippensteel 0.5, Poliertes Inox, 80 x 46 x 58 cm, Courtesy Oskar Zieta © Zieta Prozessdesign