MigraTouriSpace - Raummigration und Tourismus. Ein Kunst- und Forschungsprojekt von Stefanie Bürkle

MigraTouriSpace

22. April - 24. Mai 2021

Das Kunst- und Forschungsprojekt MigraTouriSpace untersucht die Überlagerungen von Migration und Tourismus. Es geht um das Reisen von Bildern, Menschen und Räumen.

Das Kunst- und Forschungsprojekt MigraTouriSpace untersucht die Überlagerungen von Migration und Tourismus. Es geht um das Reisen von Bildern, Menschen und Räumen. „Migration verläuft ähnlich global wie Tourismus und bedingt sich teilweise sogar gegenseitig“, so Stefanie Bürkle. Denn: „Veränderungen im Stadtraum, beeinflusst oder garhervorgerufen durch Migration, ziehen Touristen an.“

Eine Ausstellung im CLB Berlin - Collaboratorium im Aufbauhaus am Moritzplatz.

Berliner Schloss, Dogil Maeul (Südkorea), 2019, Ausstellung: Stefanie Bürkle „MigraTouriSpace“, Foto: Stefanie Bürkle und Janin Walter, © VG Bild-Kunst Bonn 2021.
Tet fest in Berlin, Ausstellung: Stefanie Bürkle „MigraTouriSpace“, Foto: Stefanie Bürkle, © VG Bild-Kunst Bonn 2021.
Blick auf Dogil Maeul (Südkorea), 2019, Ausstellung: Stefanie Bürkle „MigraTouriSpace“, Foto: Stefanie Bürkle, © VG Bild-Kunst Bonn 2021.
Gang im Dong Xuan Center, Berlin 2006, Ausstellung: Stefanie Bürkle „MigraTouriSpace“, Foto: Stefanie Bürkle, © VG Bild-Kunst Bonn 2021.
Touristen, Dogil Maeul (Südkorea), 2019, Ausstellung: Stefanie Bürkle „MigraTouriSpace“, Foto: Stefanie Bürkle, © VG Bild-Kunst Bonn 2021.
Gewerbeansiedlung, Dogil Maeul (Südkorea), 2019, Ausstellung: Stefanie Bürkle „MigraTouriSpace“, Foto: Stefanie Bürkle, © VG Bild-Kunst Bonn 2021.
Garage in Dogil Maeul (Südkorea), 2019, Ausstellung: Stefanie Bürkle „MigraTouriSpace“, Foto: Stefanie Bürkle, © VG Bild-Kunst Bonn 2021.
Baustelle Dong Xuan Center, Berlin 2020, Ausstellung: Stefanie Bürkle „MigraTouriSpace“, Foto: Stefanie Bürkle, © VG Bild-Kunst Bonn 2021.