ROHKUNSTBAU 27 | ZUKUNFT – INS OFFENE

ROHKUNSTBAU 27

07. August – 30. Oktober 2022

Die zeitgenössische Kunstausstellung ROHKUNSTBAU gastiert bei ihrer 27. Ausgabe erstmals im Schloss Altdöbern. In dem Gebäude, das normalerweise nicht für Besucher*innen geöffnet ist, sind bis zum 30. Oktober die Arbeiten internationaler Künstler*innen wie etwa Cindy Sherman zu sehen. Ein besonderer Reiz: das Gegenüber barocker Ästhetik und moderner Kunst.

Der diesjährige Ausstellungstitel „Zukunft – Ins Offene“ beschreibt nicht nur eine Gemeinsamkeit der gezeigten Gemälde, Fotografien, Skulpturen und Installationen. Er verweist auch auf die zahlreichen Metamorphosen, die der südbrandenburgische Ausstellungsort in den vergangenen Jahrhunderten erlebt hat.

Francesca Marti: Dreamer, 2021, Aluminium poliert, 160 x 80 x 120 cm © Francesca Marti, Foto: Roland Horn
Rainer Fetting: Infantin, 2018/2019, Edition: 2/6 Bronze, schwarze Patine, Sockel, 64 x 94 x 30 cm © Rainer Fetting, Courtesy: Galerie Robert Grunenberg Berlin, Foto: Roland Horn
Patricia Detmering: Past in progress, 2022, Installation augmented reality App, Sand, Fotografien © Patricia Detmering, Foto: Roland Horn
Katja Strunz - vorne im Bild: Ausdehnung, 2022, Stahl pulverbeschichtet, 190 x 140 x 25 cm; hinten im Bild: Pharaoh's Dance, 2022, Stahl lackiert, 260 x 60 x 60 cm © Katja Strunz, Courtesy: Galerie CFA Berlin,Foto: Roland Horn
Thorsten Brinkmann: Venus du Rûh, 2022, Kunstharzmodell für Bronzeguß, 30 x 50 x 22 cm © Thorsten Brinkmann, VG Bild-Kunst Bonn, 2022, Courtesy: Galerie Feldbusch Wiesner Rudolph Berlin, Foto: Roland Horn
Isa Melsheimer: Walherz, 2018, Keramik, Glasur, Stoff, 80 x 80 x 120 cm © Isa Melsheimer, Courtesy: Esther Schipper Galerie Berlin, Foto: Roland Horn