Credit
GLOBAL DESIRE II, AM FALSCHEN ORT, 2017 Digitaldruck auf Vliesrückenpapier/ Digital print on non-woven paper 252 x 360 cm

Sieverding – Palermo

Stadtentwicklung, öffentlicher Raum, Migration und Integration sind die Kernthemen der diesjährigen Manifesta in Palermo. Themen, die auch Katharina Sieverding umtreiben. Politische Statements im Großformat sind ihr Markenzeichen geworden. Erstmalig sind in Palermo vierzehn Arbeiten zu sehen.

Credit
Mladen Stilinović, An Artist Who Cannot Speak English Is No Artist, 1992, Acryl auf künstlicher Seide, 140 x 430 cm © Mladen Stilinovic's Estate, Zagreb, Foto: Boris Cvjetanović

Hello World. Revision einer Sammlung

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart | Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin | 28.04.– 26.08.2018

„Hello World. Revision einer Sammlung“ ist eine kritische Untersuchung der Sammlung der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin und ihrer vorwiegend westlichen Ausrichtung.

Kunst & Kohle. Ein Ausstellungsprojekt der RuhrKunstMuseen

Ruhrkunstmuseen | Nordrhein-Westphalen | Mai - Sep 2018

17 Museen – 13 Städte – über 100 künstlerische Positionen – ein Thema: Zum Ende der Steinkohleförderung in Deutschland und anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens zeigen die RuhrKunstMuseen eine ganz besondere Ausstellung, in der sich alles um die Kohle in der Kunst dreht.

Credit
Kimsooja, A Needle Woman - Kitakyushu, 1999 © Kimsooja and KEWENIG, Berlin

POLYPHON - Künstlerische Positionen der Sammlung Viehof

Langen Foundation | Raketenstation Hombroich 1, 41472 Neuss | 15.04. - 19.08.2018

Die Ausstellung POLYPHON bringt Werke von sechs Künstlerinnen und Künstlern zusammen, die in der Sammlung Viehof vertreten sind: Thomas Houseago, Kimsooja, Danh Vo, Marijke van Warmerdam, Corinne Wasmuht und David Zink Yi.

Credit
Harf Zimmermann, Brandwand #9, 2011 © Harf Zimmermann

HARF ZIMMERMANN - BRAND WAND

Alfred Ehrhardt Stiftung | Auguststr. 75, 10117 Berlin | 21.04. - 24.06.2018

Harf Zimmermann hat noch die Trümmerlandschaften und Lückenarchitektur der Nachkriegsjahre in den für lange Zeit entstellten Städten erlebt. In der Monografie »BRAND WAND« beschreibt der Fotograf die Brandwände in Berlin, diesem »Meer aus Ziegeln«, als »Zeugnisse der Katastrophe, des Scheiterns«.

Credit
Keyvisual International Light Art AWard 2019 | Credit: Third Breath, 2009 © James Turrell, Fotograf: Frank Vinken

INTERNATIONAL LIGHT ART AWARD 2019

Centre for International Light Art Unna | Lindenplatz 1 | 59423 Unna Germany

Der International Light Art Award (ILAA) geht in die dritte Runde. Das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna und die innogy Stiftung schreiben wieder den weltweit einzigen internationalen Preis für Lichtkunst aus. Teilnehmer sind aufgerufen bis zum 16. September 2018 Konzepte einzureichen.

Credit
Heinz Mack | Untitled, inspired by Goethe | 1991| Copyright: VG Bild-Kunst, Bonn 2017

TATEN DES LICHTS. MACK & GOETHE

Goethe Museum | Jacobistraße 2, 40211 Düsseldorf | 04.03.-27.05.2018

Das Goethe-Museum Düsseldorf setzt das Werk Heinz Macks mit Ideen und Gedanken von Johann Wolfgang von Goethe in Beziehung. Die zentralen künstlerischen Themen des Malers und Bildhauers Heinz Mack sind Licht und Farbe. Auch Goethe hat sich immer wieder mit diesen Phänomenen befasst.

Credit
„Damenporträt“ von Franz Xaver Winterhalter, 1827 © Zeppelin Museum Friedrichshafen

Eigentum verpflichtet. Eine Kunstsammlung auf dem Prüfstand

Zeppelin Museum Friedrichshafen | Seestraße 22, 88045 Friedrichshafen | 04.05.2018 - 03.02.2019

Ist das Raubkunst? Diese Frage stellt sich das Zeppelin Museum für seine eigene Sammlung. Kein gewöhnliches Unterfangen, denn die heutige Kunstsammlung wurde erst nach 1945 aufgebaut.

Credit
Luftschiffbau Zeppelin GmbH, Abteilung Do, CL.I, Rumpf,1917 © Zeppelin Museum

Innovationen! Zukunft als Ziel.

Zeppelin Museum Friedrichshafen | Seestraße 22 | 88045 Friedrichshafen | 18.05. - 04.11.18

Das Zeppelin Museum ist ein Haus, das sich mit den Fragen der Zukunft – damals und heute– befasst. „Innovationen! Zukunft als Ziel“ lautet daher der programmatische Titel der neuen Ausstellung.

Credit
Ida Pimenoff Untitled (Door), from the series A Shadow at the Edge of Every Moment of the Day 2010, C-print © Ida Pimenoff / Courtesy Kehrer Galerie

Vom Verschwinden und Erscheinen – Über das Ephemere in der Fotografie

Alfred Ehrhardt Stiftung | Auguststr. 75 | 10117 Berlin | 30. Juni - 9. September 2018

Die Gruppenausstellung vereint fotografische Arbeiten zum Thema des Ephemeren, des kurzzeitigen Erscheinens und Verschwindens, des Fragilen und Transzendenten.

Credit
Visual Perspektive © Perspektive Bureau des arts platiques

PERSPEKTIVE 2018 - FONDS FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST & ARCHITEKTUR

Der deutsch-französische Fonds PERSPEKTIVE für zeitgenössische Kunst & Architektur wurde vom Bureau des arts plastiques des Institut français Deutschland mit dem Ziel gegründet, die Kooperation zwischen den beiden Ländern zu intensivieren.

Credit
Maija Luutonen, Installation view, Maija Luutonen: Soon 19.11.-18.12.2016, SIC, Helsinki, Photo: SIC

Kiasma Commission by Kordelin: Maija Luutonen

Kiasma | Mannerheiminaukio 2, 00100 Helsinki, Finland | 09.02.-29.7.2018

Kiasma Commission by Kordelin is a new Finnish concept for promoting and producing contemporary art. Centring around the production of one project every year, the concept aims to provide international exposure for one selected Finnish artist. The project is funded by the Alfred Kordelin Foundation.