It’s Not About The Money

Eine Publikation des Steidl Verlags, April 2021

Die Berliner Kunstsammlerin MANUELA ALEXEJEW erzählt aus ihrem bewegten Leben und bietet einen seltenen Einblick hinter die Kulissen der internationalen Kunstwelt. Der TV-Journalist und Buchautor Thomas Kausch hat anhand zahlreicher sehr persönlicher Interviews mit Manuela Alexejew die Geschichten auf­geschrieben, die sie mit jedem einzelnen der Werke verbindet. So zeichnet das Buch ihr Leben auf überraschende Weise entlang ausgewählter Kunstwerke nach und bietet einen persönlichen Einblick in die Welt internationaler Sammler, die normalerweise verschlossen bleibt.

MISS YOU - EINE AUSSTELLUNG INMITTEN DER STADT

2. – 16. MÄRZ 2021

52 KÜNSTLER*INNEN 18 FOTOGRAF*INNEN

MISS YOU ist eine Fotografieausstellung inmitten der Stadt, die Künstler*innen aller Genres zu den Menschen bringt. Sie ist im März für 14 Tage im Stadtbild in Berlin, Hamburg und Baden-Baden zu sehen. Die Bilder zeigen Schauspieler*innen, Musik*innen, Künstler*innen, Tänzer*innen an Orten fernab ihres Publikums. Die Ausstellung will Künstler*innen sichtbar machen, jetzt wo sie für viele von uns seit etlichen Monaten unsichtbar geworden und die Kultureinrichtungen geschlossen sind. 18 Fotograf*innen der Agentur OSTKREUZ porträtieren Künstler*innen des etablierten Kulturbetriebs und der OFF- Szene. Mit: Katharina Thalbach, Lars Eidinger, Anne Imhof, Thomas Struth, Max Raabe und u.a.

Online ab 17.2.2021: @missyou2021 - #missyou2021 - www.missyou.berlin

Pina Bausch Fellowship 2021

15. Februar - 15. März 2021

Das Pina Bausch Fellowship for Dance and Choreography geht in die nächste Runde – 2021 in einem digitalen Format. Tänzer*innen und Choreograf*innen können sich auf fellowship.pinabausch.org bewerben. Das Pina Bausch Fellowship zeichnet sich durch seine Offenheit aus: es ist keine Projektförderung und zielt nicht auf eine Stückentwicklung ab.Darüber hinaus gibt es keine Altersbeschränkungen. Die Dauer des virtuellen Stipendiums ist 2021 individuell vom Format abhängig.

Barbara Wolff - METROPOLIS | Collection Regard

16. Februar - 18. Juni 2021

Die Schwarz-Weiß-Fotografien der Künstlerin Barbara Wolff erlangten als monochrome Serie mit dem Titel METROPOLIS auf Instagram Bekanntheit. Sie widmen sich der Stadt und ihren Menschen und bieten eine subjektive Sicht auf Berlin in der Jetzt-Zeit. Es entstehen Muster der Stadt, Beziehungsgeflechte zwischen Menschen, Architektur und (künstlicher) Natur. Die Serie METROPOLIS wuchs so stark an, dass bald die Idee zu einer Publikation und einer Ausstellung folgte. Die Publikation ist im Lunik Verlag erschienen.

MigraTouriSpace - Raummigration und Tourismus. Ein Kunst- und Forschungsprojekt von Stefanie Bürkle

22. April - 9. Mai 2021

Das Kunst- und Forschungsprojekt MigraTouriSpace untersucht die Überlagerungen von Migration und Tourismus. Es geht um das Reisen von Bildern, Menschen und Räumen. „Migration verläuft ähnlich global wie Tourismus und bedingt sich teilweise sogar gegenseitig“, so Stefanie Bürkle. Denn: „Veränderungen im Stadtraum, beeinflusst oder garhervorgerufen durch Migration, ziehen Touristen an.“

Eine Ausstellung im CLB Berlin - Collaboratorium im Aufbauhaus am Moritzplatz.

Beyond States – Über die Grenzen von Staatlichkeit | Zeppelin Museum Friedrichshafen

05. Februar – 07. November 2021

Die Ausstellung widmet sich der gesellschaftspolitischen Bedeutung von Staatsgrenzen und fragt anhand der drei konstituierenden Merkmale – Staatsgebiet, Staatsbürgerschaft und Staatsgewalt – nach der aktuellen und zukünftigen Bedeutung des Staates.

SEESTÜCKE – Fakten und Fiktion │ Alfred Ehrhardt Stiftung

16. Januar – 25. April 2021

Eine von Harald F. Theiss kuratierte Gruppenausstellung mit 23 internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Die Ausstellung verlässt mit ihren jungen künstlerischen Positionen die traditionellen Meeresdarstellungen. Vielmehr geht es ihnen um das Ausloten gegenwärtiger gesellschaftlicher Ereignisse.

VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin

Ausstellung RESONANT REALITIES: 26.03. – 16.05.2021, Haus am Lützowplatz Berlin

‍Erstmalig schreibt die DKB – Deutsche Kreditbank in Kooperation mit der CAA Berlin einen Kunstpreis für Virtual Reality im Bereich der bildenden Kunst aus. Begleitet wird der VR KUNSTPREIS von dem Podcast „Virtuell Virtuos. Der DKB-Podcast über VR-Kunst", hörbar auf allen gängigen Plattformen.

debatorial® zur Ausstellung "Beyond States" | Zeppelin Museum Friedrichshafen

Der digitale Prolog zur Ausstellung

Die Themen der Ausstellung „BEYOND STATES. ÜBER DIE GRENZEN VON STAATLICHKEIT“ sind aktueller denn je. Das Zeppelin Museum lädt ab 24. September auf seiner Online Plattform dazu ein, sich aktiv im debatorial® einzubringen.

Eliška Bartek I FARBRAUSCH – FRENESIA DI COLORE – COLOR FRENZY

07. November – 17. April 2021

Anlässlich Eliška Barteks 70. Geburtstages findet in der hilleckes probst galerie eine Jubiläumsausstellung statt. Zum ersten Mal wird der Zyklus "Il mio piccolo paradiso", den sie in der Corona-Isolation in ihrem Haus im Tessin gemalt hat gezeigt.