Credit
Courtesy Strasbourg Biennale

STRASBOURG BIENNALE: Touch Me – Being a Citizen in the Digital Age

Welchen Status hat der Mensch in einer digitalen Welt? Fragen nach persönlicher Freiheit, digitalem Dasein und dem Internet als unerschöpfliche wie umstrittene Quelle von Wissen und Austausch sind die zentralen Themen der ersten Strasbourg Biennale.

Credit
Bauarbeiter bei Montagearbeiten an der Leuchtschrift auf dem „Haus der Statistik“, 13. August 1969 © Bundesarchiv ( 183-H0813-0026-001) | Foto: Eva Brüggmann

OST-BERLIN Die halbe Hauptstadt

11. Mai – 9. November 2019 | Museum Ephraim-Palais | Poststraße 16 | 10178 Berlin

Die vielfältigen Facetten des urbanen Lebens und die Alltagserfahrungen der Menschen stehen im Zentrum. Betrachtet wird das soziale und kulturelle Leben in der einstigen Hauptstadt der DDR – vom Wohnen über Verkehr, Konsum, Mode und die Arbeitswelt bis zur Kulturszene und privaten Lebensstilen.

Credit
Alma Heikkilä In a good mood, detail, 2017 1,84m x 1,30m © Courtesy the artist

KIASMA COMMISSION BY KORDELIN: ALMA HEIKKILÄ

15 March – 28 July 2019

The second Kiasma Commission by Kordelin artist is Alma Heikkilä, based in Helsinki. Working in an age of environmental crises, climate change and mass extinction, Heikkilä seeks new and alternative ways to work, think and act.

Credit
Karl Caspar Frauen am Meer, 1914 © VG Bild Kunst 2018

AUFBRUCH INS UNBEKANNTE. Die Klassische Moderne am Bodensee

11.12.2018 - 12.5.2019 | Zeppelin Museum Friedrichshafen

Das Zeppelin Museum zeigt Höhepunkte der Klassischen Moderne aus der eigenen Sammlung mit Werken von KüstlerInnen wie Max Ackermann, Willi Baumeister, Karl Caspar, Maria Caspar-Filser, Otto Dix, Andreas Feininger, André Ficus, Karl Hájek Kunze, Erich Heckel, Carl Hofer, Adolf Hölzel & Hans Purrmann.

Credit
Keyvisual, 1914/1918 NOT THEN, NOT NOW, NOT EVER

1914/1918 NOT THEN, NOT NOW, NOT EVER

German Bundestag, Reichstag building, Berlin | 10.11.2018 - 06.01.2019

Am 11. November 1918 endete der Erste Weltkrieg. 100 Jahre später gestalten international renommierte Künstler und Künstlerinnen ein Mahnmal für den Frieden. Im Vorfeld der parlamentarischen Gedenkstunde am 9. November im Deutschen Bundestag wird das gemeinsame Kunstprojekt enthüllt.

RuhrKultur.Card

Aalto-Theater und Museum Folkwang, Essen | 29.11.2018

20 Museen, 11 Theater und drei bedeutende Kulturfestivals in 16 Städten – die RuhrKultur.Card versammelt ein vielseitiges, städteübergreifendes Kulturangebot in der Metropole Ruhr.

Credit
© SMB / Juliane Eirich, 2018

Lab.Bode - Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen

Bode-Museum | Am Kupfergraben | 10117 Berlin

Die Kulturstiftung des Bundes und die Staatlichen Museen zu Berlin setzen mit „lab.Bode– Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen“ ein wichtiges Signal für den Ausbau einer modernen und vernetzten Vermittlungsarbeit an Museen.

Credit
Andrea Zittel A to Z 1994 Living Unit 1994 © the artist, courtesy the artist and Fondazione Sandretto Re Rebaudengo

IDEAL STANDARD. Spekulationen über ein Bauhaus heute

Zeppelin Museum, Seestr. 22, Friedrichshafen | 30. November 2018 - 28. April 2019

Was ist heute Bauhaus? Fünf international renommierte KünstlerInnen setzen sich mit zentralen Fragestellungen unserer Gesellschaft auseinander und versuchen, zeitgenössischen Utopien eine Gestalt zu geben.

Credit
David Lynch in his studio ©David Lynch

DAVID LYNCH. SOMEONE IS IN MY HOUSE

Bonnefantenmuseum, Maastricht, Niederlande | 30.11.2018 – 28.04.2019

Gilt David Lynch als ein bedeutender Akteur der internationalen Film- und TV-Welt, so ist sein Werk als bildender Künstler weitaus weniger bekannt. Ab 30. November präsentiert das Bonnefantenmuseum die umfassende Retrospektive Someone is in my House des amerikanischen Künstlers.

Credit
Visual Perspektive © Perspektive Bureau des arts platiques

PERSPEKTIVE - FONDS FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST & ARCHITEKTUR

Der deutsch-französische Fonds PERSPEKTIVE für zeitgenössische Kunst & Architektur wurde vom Bureau des arts plastiques des Institut français Deutschland mit dem Ziel gegründet, die Kooperation zwischen den beiden Ländern zu intensivieren.

Credit
Wasja Götze: Hände weg vom Dompfaff, 1970, Öl auf Hartfaser, © Wasja Götze

REAL POP 1960 – 1985 | Malerei und Grafik zwischen Agit Pop und Kapitalistischem Realismus

Rathaushalle, Marktplatz 1, 15230 Frankfurt (Oder) | 18.11.2018 — 17.02.2019

Es geht um Pop! Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst zeigt Arbeiten aus dem geteilten Deutschland. Mit Witz, Ironie und kritischem Ansatz beschäftigen sich die KünstlerInnen aus Ost und West mit neuen Formen von Populärkultur, Produktion und Konsum, Alltag und Freizeit.

Credit
Bernardí Roig - An Illuminated head for Blinky P.(The gun) - 2010 (Polyester resin, marble dust and fluorescent light) (Real size) - © Bernhard Rot

Bernardí Roig - "EXCESS"

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna | Lindenplatz 1, 59423 Unna | 24.11.2018-14.04.2019

Mit "EXCESS" werden im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna Installationen des spanischen Multimedia-Künstlers Bernardí Roig (*1965, Mallorca) gezeigt, die eine kritische Perspektive auf den Menschen im Konflikt mit seinen – meist medialen – Einflüssen eröffnen.

Credit
Porträt Jochen Gerz - The Walk, 2018 © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto Guido-Meincke

Jochen Gerz: THE WALK – KEINE RETROSPEKTIVE

Lehmbruck Museum | Düsseldorfer Straße 51 | 47049 Duisburg | 23. September 2018 - 5. Mai 2019

Die Ausstellung ist keine Ausstellung und findet auch nicht im Museum statt: THE WALK, ein 100 Meter langer Weg, führt den Besucher an der ikonischen Glasfassade des Museums entlang. Hier ist ein Text zu lesen, der das Leben und das Werk des Künstlers mit acht Dekaden Zeitgeschichte verbindet.

Credit
Yamamoto Masao, Shizuka=Cleanse #3037 Dance [E] 2014, Silbergelatineabzug © Yamamoto Masao

Yamamoto Masao – Microcosmos Macrocosmos

Alfred Ehrhardt Stiftung | Auguststr. 75 | 10117 Berlin | 15.09. - 23.12.18

Für die Alfred Ehrhardt Stiftung wird Yamamoto in die ihm eigene, installative Wandabwicklung ausgewählte Werke von Alfred Ehrhardt fast unscheinbar einbinden.

Credit
Pia Krajewski, o.T. (Haare), Öl auf Leinwand, 180 x 150 cm, Öl auf Leinwand und Irina Ojovan, Sarmizegetusa N 34, Öl auf Leinwand, 200 x 170 cm, 2018

Winsor & Newton Residenzstipendium

Künstlerhaus Bethanien, Berlin | Kottbusser Str. 10D | 10999 Berlin | 01. Oktober 2018 - 30. September 2019

Zum zweiten Mal wurde nun das Winsor & Newton-Stipendium vergeben. Die diesjährigen Stipendiaten, Pia Krajewski und Irina Ojovan, erhalten unter anderem ein Atelier und eine gemeinsame Ausstellung im Künstlerhaus Bethanien im Frühjahr 2019.

Credit
Alfred Ehrhardt Ohne Titel (Abstrakte Komposition), undatiert Tempera auf Holz (Masonit) 48,0 x 48,0 cm © Alfred Ehrhardt Stiftung [MAL-0018]

100 jahre bauhaus I : Alfred Ehrhardt – Malerei, Zeichnung, Grafik

Zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum 2019 plant die Alfred Ehrhardt Stiftung 4 Ausstellungen, die sich explizit mit dem Thema Bauhaus beschäftigen. Zu Beginn wird die Ausstellung Alfred Ehrhardt – Malerei, Zeichnung, Grafik gezeigt, die Ehrhardt als Grafiker und Maler präsentiert.

Credit
© Landesamt für Archäologie Sachsen, Bild: Jürgen Lösel

Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland

Martin-Gropius-Bau Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin | 21. September 2018 – 6. Januar 2019

Präsentiert werden die spektakulärsten archäologischen Neufunde der letzten 20 Jahre von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert. Anhand der vier Themen Mobilität, Konflikt, Austausch und Innovation werden mit über 1000 Exponaten die Folgen überregionaler Interaktion erfahrbar gemacht.

Credit
(l. to r.) Ane Graff, Maria Teeri, Janne Nabb, Ingela Ihrman, Leevi Haapala, and Piia Oksanen, Venice, 2018, Photo: Finnish National Gallery/ Pirje Mykkänen

Nordischer Pavillon: 58. Biennale Venedig

Nordic Pavilion, 30100 Venedig, Italien | 11. Mai - 24. November 2019

Der Nordische Pavillon präsentiert auf der 58. Biennale Venedig die Ausstellung "Weather Report: Forecasting Future", in der Werke der Künstler Janne Nabb und Maria Teeri (nabbteeri) aus Finnland, Ane Graff aus Norwegen und Ingela Ihrmann aus Schweden gezeigt werden.

Credit
Illustration einer Berlin-Karte (Ausschnitt) © Theresa Grieben

BerlinZEIT – Geschichte kompakt

Märkisches Museum | Berlin | 10. Juni 2018

Das Märkische Museum präsentiert seine neue Dauerausstellung BerlinZEIT – Geschichte kompakt und nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Zeitreise in die prägendsten Kapitel der Stadtgeschichte.

Credit
Keyvisual International Light Art AWard 2019 | Credit: Third Breath, 2009 © James Turrell, Fotograf: Frank Vinken

INTERNATIONAL LIGHT ART AWARD 2019

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna | Lindenplatz 1 | 59423 Unna

Der International Light Art Award (ILAA) geht in die dritte Runde. Das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna und die innogy Stiftung schreiben wieder den weltweit einzigen internationalen Preis für Lichtkunst aus. Teilnehmer sind aufgerufen bis zum 16. September 2018 Konzepte einzureichen.

Credit
„Damenporträt“ von Franz Xaver Winterhalter, 1827 © Zeppelin Museum Friedrichshafen

Eigentum verpflichtet. Eine Kunstsammlung auf dem Prüfstand

Zeppelin Museum Friedrichshafen | Seestraße 22, 88045 Friedrichshafen | 04.05.2018 - 03.02.2019

Ist das Raubkunst? Diese Frage stellt sich das Zeppelin Museum für seine eigene Sammlung. Kein gewöhnliches Unterfangen, denn die heutige Kunstsammlung wurde erst nach 1945 aufgebaut.

Credit
Simone C Niquille/Technoflesh, Depth map of Boston Dynamics' test house for SpotMini, 2018.

HOUSING THE HUMAN

Demanio Marittimo KM-278 (ITA), Housing the Human Conference, Berlin (DEU), 4th Istanbul Design Biennale (TUR), Copenhagen Architecture Festival (DNK), Z33, Hasselt (BEL)

Was heißt es heute und in Zukunft, dem Menschen ein Zuhause zu geben? Die internationale Kollaboration Housing the Human sucht interdisziplinär nach Antworten und verfolgt Fragen nach dem Zusammenhalt von Gemeinschaften nicht nur theoretisch, sondern konkret fassbar.